Mogan

Es gibt auf Gran Canaria Mogan und Puerto Mogan
Puerto Mogan liegt im Süden der Insel und ist ein Hafenort. Der Ort ist auch unter dem Namen „Klein Venedig“ bekannt, da einige Kanäle vom Ort in den Hafen führen. Alle Gebäude um den Hafen und in den vielen kleinen Gassen haben nicht mehr als zwei Stockwerke und eine Vielzahl ist reich mit Blumen geschmückt. Der größte Teil ist der Hafens in Mogan nimmt der Yachthafen mit anschließender Bootsreparaturwerft ein. Kleine Fährschiffe die von Arguineguin und Puerto Rico legen am Hafen an, eine Fahrt mit einem U-Boot zur Erkundung der Wasserunterwelt wird ihnen ebenfalls am Hafen von Mogan geboten.
Freitags findet in den Gassen der Wochenmarkt statt auf dem Souveniers und einheimische Produkte sowie Kunsthandwerk angeboten wird.
Der Ort Mogan liegt mehr im Inselinneren, im Barranco de Mogan. Der Ort selbst ist eine langezogene Siedlung am Rande steiler Berhänge. Der Barranco de Mogan ist ein Tal der fruchtbarsten und landwirtschaftlich reizvollsten von Gran Canaria. In diesem Tal wachsen Auberginen, Bananen, Mangos und Papayas.
Zu Mogan gehören die Ortsteile: Puerto de Mogan,Playa de Mogan, Puerto de Rico und Arguineguin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.