Kategorie-Archiv: Ausflüge

In einem der schönsten Dörfer Spaniens, in Tejeda auf Gran Canaria, fand am 06-02-2016 das alljährliche Mandelblütenfest statt.Canarische Musik Mandelbluetenfest

Der ganze Ort war mit Ständen und Musikgruppen gefüllt. Es gab viele Stände mit kanarischen Handwerk, leckeren Tapas, Obst von der Insel wurde angeboten.

Paella Mandelbluetenfest 3

Es wurden Folkloremusik mit Tanz geboten, typische kanarische Sportarten wurden gezeigt und Stockspringenvor vielen Häusern kanarische Musik und Gesang.

 

Viele Spezialitäten die aus der Mandel hergestellt werden wurden von der Bewohnern zur Probe angeboten.

Romeria und Schiffsprozession in Arguineguin und Mogan

Bühnenbild  Fiesta del Carmen

Bühnenbild Fieta del Carmen

Die Jungfrau der Fischer wird in diesen zwei Orten sehr groß gefeiert. Es ist eine sehr originelle und beliebte Veranstaltung. Beginn ist am am 12. Juli mit der Romeria in Arguineguin. In typischen Trachten von der Insel ziehen hunderte durch das Fischerdorf vom Hafen bis zur Kirche im Ort. Schiffprozession ist am 20. Juli. Die Patronin wird auf einer reich mit Blumen geschmückten Statuevon der Kirche an den Hafen unter Bekleidung einer Musikkapelle getragen .Viele geschmückte Schiffe bekleiden die Patronin dann auf dem Weg nach Mogan. Dort findet dann der Austausch mit der Jungfrau der Fischr von Mogan der Jungfrau statt, sie wird nachh Arguineguin gebracht. Am 03.August findet dann der Rücktausch statt.
Wer gerne Life bei der Schiffprozession dabei sein will kann sich ein Ticket bei der Lineassalmon oder der Lineasbluebird besorgen. Preis: 15 Euro. Tickets bekommt man am Hafen in Arguineguin direkt an den Schiffen .Verkauf ab sofort. Auskunft bekommt man auch unter Tel. 649 919 383 (Spanisch)

Hier ein Viedeo von der Romeria am 12.7.2014

Hier ein Video von der Schiffprozession am 20. Juli 2014

Die Inselkarte Gran Canaria einmal anders

Bei unserem Ausflug in das idyllische Dörfchen Fataga auf Gran Canaria habe ich diese Inselkarte entdeckt.

andere Inselkarte

Es gibt natürlich viele Inselkarten auf der die einzelnen Gemeinden der Insel zu sehen sind, jedoch fand ich diesepanaderiafataga ganz besonders schön und alles deutlich lesbar. Gerade in den kleinen Dörfern in den Bergen kann man immer wieder schön verzierte Häuser mit Gemälden und Blumenschmuck sehen. Ein Rundgang durch die schmalen Gassen und die eng aufeinander gebauten Häuser lassen einem immer wieder etwas Neues entdecken, so auch die Bäckerei die nicht durch ein Leuchtreklameschild gekennzeichnet ist, sondern mit Beschriftung an der Hauswand.Das alles findet man ausserhalb des Tourismuszentrums auf Gran Canaria.

Bauernmarkt San Agustin

bauernmarkt-san agustinSeit einiger Zeit findet jeden Donnerstag  im Shoppingcenter in San Agustin auf der obere Etage ein Bauernmarkt statt. Hier  verkaufen die Canarios in Tracht ihre Produkte von der Insel. Angefangen von herrlich frisch gepressten Säften, frischem Obst bis hin zur Handarbeit und Kunsthandwerk findet man da alles. Das ganze wird mit Canarischer Livemusik begleitet.  Auch so manches Souvenir  von Gran Canaria auf dem nicht steht Made in China kann man hier finden. Zwischenhändler sind hier auf dem Markt nicht zu finden. Es ist wirklich einen Ausflug wert.frische-saefte-san-agustin-bauernmarkt

 Mit dem Bus kann man bis an das  Shoppingcenter San Agustin mit der Linie 30 fahren von Maspalomas, über Playa del Ingles. Wer gerne zu Fuß  geht kann von Playa del  Ingles an der Strandpromenade bis San Augustin gehen. san-agustin-kaese-bauernmarkt

canarische-musik-bauernmarkt-san-agustinWeitere Bauernmärkte : Alle 14 Tage am Sonntag in San Fernando und am anderen Sonntag in Puerto Rico.

Ausflug nach Fataga Gran Canaria

Fataga gehört zu der Gemeinde San Bartolome de Tirajana und liegt im Inneren der Insel, ca 17 Km von Playa del Ingles entfernt. Von San Fernando fährt man durch das Tal nach Fataga.  Fataga liegt im Tal der tausend Palmen und ist ein kleiner Ort mit vielen historischen Häusern.  Die Strasse dorthin ist gut ausgebaut, jedoch sind einige Kurven zu bewältigen bis man in den Ort kommt. Fataga-ortseingang

Auf halber Strecke  kann man einen Zwischenstopp einlegen und das Freilichtmuseum  „Mundo Aborigen“ besichtigen. Es ist ein Themenpark , indem das Leben der Ureinwohner nachgestellt wird. Hier können sie die Lebensart und die Gewohnheiten der Guanches betrachten. Für die Besichtigung sollte man feste Schuhe tragen und natürlich den Foto nicht im Auto lassen. Dieses Freilichtmuseum ist auch mit dem Bus zu erreichen Bus Nummer 18, aussteigen bei Fataga km 6.Restaurante-Fataga

Von hier sind es bis Fataga dann noch ca.7 km. Am besten parkt man gleich am Ortseingang und geht dann durch die kleinen schmalen Gassen, die mit Naturstein gepflastert sind. In kleinen Läden kann man viele  kanarische Souvenirs kaufen. In dem Ort befinden sich 2 Restaurants, das eine mit Terrasse  mit Blick in das schöne Tal. Dort kann man auch typisch kanarisch Essen. (von den Gambas , frittierter Käse  bis zur Ziege).

IMG_3307Von dem Waldbrand 2007 bei dem das Dorf und vor allem die Pflanzen  schwer in Mittleidenschaft gezogen wurde ist kaum noch etwas zu sehen.

Sonne Weg, was nun?

So Strandtag beendet da am Nachmittag ein paar dicke Wolken aufziehen. Was machen wir nun? Schon wieder Shopping? Eine Idee die viel Spaß macht und man trotzdem an der frischen Luft ist. Minigolfspielen! Aber wo?Minigolf am Yumbocenter

Am Yumbocenter in Playa del Ingles. Ein wunderschöner Minigolfplatz, sehr gepflegt und es läuft immer eine schöne Hintergrundmusik. So und dass das ganze noch einen Anreiz hat, wer verliert muss heute Abend die erste Runde Getränke übernehmen. Also los geht`s. 

Minigolfplatz am Yumbocenter

Mandelblüte auf Gran Canaria

Rosa Mandelblütenbaum
Mitte Ende Januar hat Gran Canaria immer eine besondere Naturattraktion. Die Mandelbäume blühen. In Tejeda wird dieses Jahr vom 31.1. bis 2.2. das Mandelblütenfest gefeiert. „Fiesta de Almendro en Flor“. Es ist eines der größten Dorffeste hier auf Gran Canaria mit zahllosen Verkaufsständen bei denen sich alles um die Mandel dreht.
Anschließend vom 7. bis 9. Februar in Valsequillo gefeiert Für mich das schönste Tal in dem die Mandelbäume weiß und rosa blühen ist der Barranco Guayadeque , der liegt zwischen Ingenio und Agümes. Das Bild entstand bei unserem Ausflug am 23. Januar den wir aber wegen Regen und starkem Wind abgebrochen haben. Immerhin konnte ich noch ein Bild machen.

Am 6.2. habe ich noch einen blühenden Mandelbaum in Fataga gefunden. Da war das Wetter viel besser wie man sehen kann, doch es gab nur noch wenig blühende Bäume in Fataga.

Blühender Mandelbaum im Fatagatal